MORPHEUS

Morpheus

“Brett Carter überzeugt als versierter Gitarrist, ob er die Seiten der akustischen Gitarre streicht oder flirrend-lässige Soli auf der elektrischen einstreut… Großartig changiert er zwischen klassischer Gesangskunst und Pop.”

Allgemeine Zeitung - 2022

E05628DA-00FB-43D1-8DAE-0225767ACF4B_edited.jpg
Untitled

COSÌ FAN TUTTE - MOZART

Guglielmo

"Die beiden Verlobten der Bräute wurden gesungen von dem einen markanten, wenngleich gerundeten Ton angeschlagenen Brett Carter als Guglielmo."

Frankfurter Rundschau - 2022

"Bariton Brett Carter gibt trotz seines grellen, neonfarbenen Sportdresses nebst roter Pudelmütze einen mit virilem Charme ausgestatteten Guglielmo."

Kulturfreak - 2022

AL GRAN SOLE CARICO D'AMORE - NONO

Pavel

"Der Sänger des Pavel, Brett Carter glänzt gesanglich auf höchstem Niveau, brillierten aber auch schauspielerisch."

Opus-Kulturmagazin.de - 2022

Brett Carter.jpeg
Nabucco-vorab-3_edited.jpg

NABUCCO - VERDI

Nabucco

"Die vokale Seite beglaubigt die Schwerpunktsetzung von Brett Carters geschmeidigem Nabucco."

Frankfurter Allgemeine Zeitung - 2022

"Brett Carter verzichtet in der Titelrolle auf klassische Herrscherposen und nimmt mit einer warmen Baritonstimme sehr für sich ein."

Kulturfreak - 2022

"Nabucco, ein charismatischer Hollywood-Playboy... Bariton Brett Carter gelingt mit körperliche Spiel zwischen Machthunger und Reue... Musikalischer Höhepunkt ist das einzige Duett der Oper zwischen Nabucco und Abigaille."

Allgemeine Zeitung - 2022

DER FREISCHÜTZ - WEBER

Ottokar

"Brett Carter als arroganter Fürst Ottokar war stimmlich wie szenisch meisterlich scharf gezeichnet."

Allgemeine Zeitung - 2021

"Souverän fügt sich Brett Carter als Böhmischer Fürst Ottokar."

Kulturfreak - 2021

Der Freischütz - Ottokar 2_edited.jpg
Ulisse 2.jpg

IL RITORNO D'ULISSE
IN PATRIA - MONTEVERDI

Ulisse

"Als Odysseus beeindruckt Brett Carter. Ein Held im Gesang, Carter drückt die breite Palette seiner Gefühle überzeugend aus, mit starkem Pathos in Wut und Streben, zaubernd im Zweifel, zart in der Liebe."

Die Rheinpfalz - 2019

"Mit welchem Stimmvolumen, welcher Gefühlstiefe und Bühnenpräsenz der australische Bariton Brett Carter die Figur auflädt, sorgte im Ausstellungsraum des Stadtpalais' schon Mal für Gänsehautmomente."

Die Rheinpfalz - 2019

LE NOZZE DI FIGARO - MOZART

Il Conte Almaviva

"Gesanglich ist Graf Almaviva ein Schwerpunkt in Mainz: Brett Carter hat eine tragende, markante, in allen Lagen sicher geführte, gut durchartikulierte Stimme."

Frankfurter Rundschau - 2018

"Brett Carters Graf dreht das ganz große Pfauenrad: von Sado-Maso-Geilheit über eifersüchtigen Kontrollwahn bis hin zur scheinbar demütigen Verzeihungsgeste."

FAZ - 2018

"Hier wird nicht nur heißblutig geliebt und Leidenschaft ausgelebt, es wird auch ausgezeichnet gesungen. Brett Carter gibt einen attraktiven und ungestümen Grafen Almaviva, bei denen junge Frauen und Männer nicht sicher sein können."

Kulturfreak - 2018

Conte 2_edited.jpg
Posa 1_edited.jpg

DON CARLOS - VERDI

Posa

"Brett Carter ein völlig rollendeckender Marquis von Posa."

FAZ - 2018

"Für die Überraschung in der Männerriege sorgt Brett Carter, der mit erstaunlich volumenstarkem und stattlich gereiftem Bariton den starken Marquis von Posa gibt."

Rhein Zeitung - 2018

"Brett Carter sang einen flammenden Marquis von Posa."

Frankfurter neue Presse - 2018